Schulung

Schulungen – Sicherheit im Berufsalltag

Was nutzt innovativste Technik, wenn man nicht optimal mit ihr umgehen kann? Nur wer sein Arbeitsgerät perfekt beherrscht, kann auch effektiv und sicher arbeiten. Deshalb hat die Herbstritt GmbH für ihre Kunden ihr Produktangebot um Fahrerschulungen erweitert. Nicht zuletzt, weil wir finden, dass rund 15.000 Staplerunfälle jährlich zu viele sind. Sorgen Sie deshalb für mehr Sicherheit, Effizienz und Materialschonung in Ihrem Lager – mit der erstklassigen und offiziell anerkannten Fahrerausbildung und -schulung von Herbstritt.

IHRE VORTEILE:

  •  die Schulungen finden in kleine Ausbildungsgruppen statt und ermöglichen so intensives und effizientes lernen
  •  nachhaltige Motivationsmaßnahme für Ihr Lagerteam
  •  kompetente, erfahrene Trainer
  •  Schulung bei Ihnen vor Ort oder in unseren Schulungsräumen in Kenzingen
  •  auch Wochenendtermine möglich
  •  Schulungen auf Einsatzort/-art abgestimmt
  •  Schulungen gemäß DGUV 68 und DGUV Grundsatz 308.001
  •  Fahrerlaubnis für alle Arten von Flurförderfahrzeugen, Gabelstaplern und Lagelogistikgeräten

UNSERE LEISTUNGEN:

  •  mehr Sicherheit im Werksverkehr
  •  ein störungsfreier Betriebsablauf
  •  Ladegut und Gabelstapler schonen
  •  Mitarbeiter noch effizienter arbeiten lassen
  •  Profis, die Ihre Mitarbeiter schulen
  •  individuelle Schulungen, auch direkt bei Ihnen vor Ort
  •  Einhaltung aller rechtlichen Vorschriften für Ihren Betrieb

 

GABELSTAPLERFÜHRERSCHEIN

Ein Unternehmer, der im Betrieb Gabelstapler einsetzt, muss über Fahrer verfügen, die mit diesen Flurförder­zeugen sicher und zweckentsprechend, aber auch wirtschaftlich umgehen können. Eine wesentliche Voraus­setzung dazu ist qualifiziertes Personal. Durch das Inkrafttreten des Berufgenossenschaftlichen Grundsatzes BGG 925 im Jahre 2002 wird eine mehrtägige Ausbildung für Gabelstaplerfahrer vorgeschrieben. Kommt ein neuer Mitarbeiter in den Betrieb, so muss der Unternehmer sicherstellen, dass eine richtige Ausbildung durchlaufen wurde und den Mitarbeiter schriftlich beauftragen.

UNSERE LEISTUNGEN:

  •  Rechtliche Grundlagen und Unfallgeschehen
  •  Aufbau/Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten
  •  Antriebsarten
  •  Betrieb allgemein und regelmäßige Prüfungen
  •  Umgang mit Last und Sondereinsätze
  •  Verkehrsregeln und Verkehrswege
  •  Einweisung/tägliche Einsatzprüfung am Gabelstapler
  •  Unfallverhütung
  •  Standsicherheit, Gewichtsverteilung, zulässige Lasten, Lastdiagramme, Hinweise auf Gefahrstellen
  • Praktische Fahr- und Stapelübungen nach DGUV Grundsatz 308.001
  • Bestimmungen beim Abstellen eines Gabelstaplers
  • Abschlussprüfung

Dauer:

2 Tage Beginn: 8:30h Ende: ca. 16:30h

Preis:

205,– € (pro Person, zzgl. MwSt.)

Voraussetzungen:

18 Jahre, Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G25 „Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten“

Inhalt:

Unfallverhütung, Betriebssicherheitsprüfung, Traglastdiagramm, Betrieb und Verkehr, Stapeln von Lasten, Theoretische und praktische Prüfung, Fahrerlaubnis

JÄHRLICHE UNTERWEISUNG

Nach § 4 (1) der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift DGUV Vorschrift 1 müssen vom Unternehmen in Betrieben be­auftragte Gabelstaplerfahrer mindestens einmal jährlich über Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, die mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und die Maßnahmen zu ihrer Verhütung unterwiesen werden. Ziel ist es, die Unfälle mit Gabelstaplern zu reduzieren und einen störungsfreien Betriebsablauf zu gewährleisten. Der betriebs­­wirtschaftliche Schaden ist groß. Dieses Seminar ersetzt bzw. erfüllt die Anforderungen an die jährliche Pflicht­unterweisung nach DGUV Vorschrift 1 für Gabelstaplerfahrer:

UNSERE LEISTUNGEN:

  •  Erläuterung der DGUV Vorschrift 1  “Grundsätze der Prävention”
  •  Erläuterung der DGUV 68 “Flurförderzeuge”
  •  Hintergrund der jährlichen Unterweisung
  •  Rechtliche Grundlagen
  •  Unfallgeschehen
  •  Betriebliche Vorschriften und Anweisungen
  •  Beachten der Betriebsanleitung und Betriebsanweisung, Lastschwerpunkt und die Standsicherheit, Verkehrsregeln und Verkehrswege
  •  Arbeitssicherheit, Hinweise zum sicheren Betrieb
  • Betrieb von Flurförderzeugen
  • Technische Neuerungen
  • Gesetzliche Änderungen

In den Schulungen zur jährlichen Unterweisung wird insbesondere auf die Arbeitsbedingungen der Teilnehmer eingegangen. Das heißt bspw. kann auf die Risiken von Mitgängerfahrzeugen eingegangen werden oder bestimmte räumliche Gegebenheiten. Abschluss: Die Unterweisung wird von uns für den Unternehmer schriftlich dokumentiert und gilt als Nachweis für die Berufsgenossenschaften. Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat für die erfolgreich durchgeführte Unterweisung nach DGUV Vorschrift 1.

Aktuelle Termine 2018:

19.-20. Januar 2018

23.-24. Februar 2018

16.-17. März 2018

13.-14. April 2018

18.-19. Mai 2018

15.-16. Juni 2018

13.-14. Juli 2018

17.-18. August 2018

21.-22. September 2018

19.-20. Oktober 2018

16.-17. November 2018

14.-15. Dezember 2018